Ozeania Reisen - Trämen - Reisen - Erleben
Der Kilimanjaro ruft!

Der Kilimanjaro ruft! 16 Tage / 15 Nächte von/bis Zürich 

1. Tag: Zürich – Kilimanjaro Airport
Treffpunkt im Flughafen Zürich-Kloten im Check-in 3 um 18:30 Uhr. Begrüssung durch den Bergführer. Anschliessend Check-in. Abflug mit Edelweiss Air WK78 um 20:55 Uhr. Es ist ein Direktflug und dauert 8 Stunden. Abendessen und Frühstück wird auf dem Flug serviert.

2. Tag: Kilimanjaro Airport – Marangu
Ankunft in Kilimanjaro Airport um 06:00 Uhr Lokalzeit (Zeitverschiebung MEZ Sommer – 1 Stunde, Winter – 2 Stunden). Bei Ankunft erhalten Sie ein Formular für das Visum U$ 50.--. Bitte halten Sie dieses Geld bereit. Nach dem Zoll wartet Ihr Fahrer auf Sie. Sie fahren in ca. 2 Stunden via Moshi nach Marangu. Es wird Ihnen ein kleiner Lunch serviert. Sie haben Gelegenheit, das farbenfrohe Dorf mit seinen Bananenplantagen zu erkunden und noch eine kurze Wanderung in der näheren Umgebung zu unternehmen. Abendessen in der Lodge um 19:30 Uhr. In dieser Lodge können Sie einen Teil des Gepäcks (Safari, Baden) zurück lassen. Ebenfalls die Wertsachen brauchen Sie nicht während der Besteigung.
Unterkunft: Lodge in Marangu

3. Tag: Marangu, 1900 m – Mandara-Hütte, 2720 m
Bekleidung: Kurze oder lange Hosen, Shirt, Fleece, Jacke, Regenschutz, Wanderschuhe für die nächsten 6 Tage
Frühstück 07:00 Uhr, nehmen Sie bitte Ihre Thermosflasche zum Frühstück für den Marschtee. Nach dem Frühstück bereitstellen des Gepäcks für die Besteigung und das Gepäck für das Depot. Sie fahren mit Landrovern in ca. 20 Minuten zum Kilimanjaro-Nationalpark. Am Gate werden Sie von Ihrem Führer und Ihren Trägern erwartet, die Sie während Ihrem grossen Erlebnis begleiten werden. Nach den Einschreibeformalitäten, die der Bergführer für Sie erledigt, starten Sie um ca. 09:30 Uhr. Der Weg durchquert grösstenteils den Urwald-Gürtel, der den Kilimanjaro lückenlos umgibt. Sie befinden sich in einer Ihnen unbekannten Wildnis, gefangen vom Gekreische der Affen in den Baumwipfeln und der farbenprächtigen Vogelwelt. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie die Mandara-Hütte. Ankunft um ca. 14:00 Uhr. Sie geniessen eine Siesta bis ca. 16:00 Uhr. Anschliessend noch eine kurze Wanderung zum Maundi-Crater auf ca. 2850 m über Meer. Diese kleine Wanderung hilft Ihnen zusätzlich, sich an die Höhe zu gewöhnen. Abendessen um 17:30 Uhr
Verpflegung während des Tages wird abgegeben, evtl. ergänzt mit Ihrem eigenen, mitgebrachten Lunch
Unterkunft Mandara Hütten, Massenlager

4. Tag: Mandara-Hütte 2720 m – Horombo-Hütte, 3718 m
Bekleidung: Lange Hosen, evtl. kurze Hosen am Anfang, Shirt, Fleece, Jacke, Regenschutz, Sonnenbrille und Sonnenschutz, Kopfbedeckung
Frühstück 07:00 Uhr, nehmen Sie bitte Ihre Thermosflasche zum Frühstück für den Marschtee. Um 08:15 Uhr können Sie Ihr Hauptgepäck vor der Hütte deponieren, danach setzen Sie durch den interessanten Regenwald Ihren Aufstieg fort. Mit etwas Glück können Sie die seltenen Guerezas-Affen sehen. Die schwarz-weissen Affen mit Ihren langen Haaren sind vom Aussterben bedroht. Abrupt wechselt die Landschaft ihr Gesicht: Ginsterbäume, Protea, Fakellilien und Erikabüsche säumen den Weg. Sie erreichen allmählich die offenen Hänge mit ihrer grossartigen Vegetation. Der Weg windet sich angenehm durch das hohe Steppengras bergwärts. Langsam öffnet sich der Blick auf den Kilimanjaro, bevor Sie nach etwa fünf Stunden die Horombo-Hütte um 14:00 Uhr erreichen.
Abendessen um 17.30 Uhr
Verpflegung während des Tages wird abgegeben, evtl. ergänzt mit Ihrem eigenen, mitgebrachten Lunch
Unterkunft Horombo Hütten, Massenlager

5. Tag: Horombo-Hütte 3718 m – Kibosattel 4400 m – Horombo Hütte 3718 m
Bekleidung: Lange Hosen, Shirt, Fleece, Windjacke, Regenschutz, Sonnenbrille und Sonnenschutz, Kopfbedeckung
Frühstück 08:00 Uhr, Thermosflasche für den Tee mitnehmen. 09:15 Uhr Abmarsch zum Kibosattel. Heute steigen Sie gemütlich bis auf eine Höhe von gut 4400 m und geniessen den Blick auf die Steppe. Eindrücklich sind im Mawenzital die vom Aussterben bedrohten Senezien. Auffallend ist auch der Zebrafelsen auf 4000 m und die bizarren Felsnadeln des 5149 m hohen Mawenzi. Ankunft auf dem Kibosattel ca. 12:30 Uhr, Rückkehr zu den Horombo-Hütten um 14.15 Uhr. Dieser Tag soll besonders helfen, sich an den Höhenunterschied der folgenden Tage zu gewöhnen. Abendessen um 17.30 Uhr
Verpflegung während des Tages wird abgegeben, evtl. ergänzt mit Ihrem eigenen, mitgebrachten Lunch
Unterkunft Horombo Hütten, Massenlager

6. Tag: Horombo-Hütte – Kibo-Hütte, 4720 m
Bekleidung: Lange Hosen, Shirt, Fleece, Windjacke, Regenschutz, Sonnenbrille und Sonnenschutz, Kopfbedeckung
Frühstück 07:00 Uhr, Bereitstellen des Gepäckes um 08:15 Uhr, Abmarsch um 08:30 Uhr. Vorerst führt der Weg an den aussergewöhnlichen Senezien vorbei. Oberhalb der letzten Wasserstelle verändert sich die üppige Vegetation in eine öde Vulkanlandschaft. Vor Ihnen erhebt sich der Kilimanjaro mit seinen weissen Gletschern und hinter Ihnen ragen die bizarren Felszacken des Mawenzi in den Himmel. Weil Sie sich bereits auf über 4000 m befinden, durchqueren Sie sehr gemächlich die von Lavasteinen übersäte Wüste und erreichen nach etwa 5 Stunden die Kibo-Hütte um ca. 14:00 Uhr. Auf diesem Marsch sind 3 Pausen eingeplant. Nach einer kurzen Pause gilt es nun die ganze Hochgebirgsausrüstung für den Gipfeltag bereit zu stellen. Packen Sie Snacks für den Gipfeltag ein, es wird keine zusätzliche Verpflegung abgegeben. Anschliessend können Sie sich in der Hütte ausruhen, Abendessen um 17:30 Uhr, Thermosflasche abgeben für Tee, Nachtruhe um ca. 19.30 Uhr. Um Mitternacht werden Sie vom Bergführer geweckt.
Verpflegung während des Tages wird abgegeben, evtl. ergänzt mit Ihrem eigenen, mitgebrachten Lunch
Unterkunft Kibo Hütten, Massenlager

7. Tag: Kibo-Hütte – Uhuru Peak 5895 m – Horombo-Hütte 3718 m
Bekleidung: Thermounterwäsche, Gebirgshosen, Fleece, Windjacke, Mütze, Handschuhe, Sonnenbrille und Sonnenschutz, Stirnlampe
Um Mitternacht werden Sie vom Bergführer geweckt. Heisses Wasser für Kaffee und Tee steht bereit. Um 00.30 Uhr Abmarsch. Heute ist der entscheidende Tag, er beginnt bereits in den ersten Morgenstunden. In gleichmässigem Gang steigen Sie durch die Dunkelheit Ihrem Ziel näher und erreichen bald die Hans-Meyer-Höhle. Der Weg wird nun steiler und ist mit Vulkanasche und Lavagestein übersät, sodass Sie nur langsam vorankommen. Niemand spricht, jeder ist in seine eigenen Gedanken versunken. Kurz vor Tagesanbruch erreichen Sie den Gilman’s-Point (5715 m) und bewundern das faszinierende Naturschauspiel. Im Osten verfärbt sich der Himmel, bis endlich der oberste Rand der roten Sonne sichtbar wird. Ihre Strahlen verleihen der Vulkanlandschaft einen märchenhaften Schleier. Über den Kraterrand steigen Sie weiter bis zum Uhuru-Peak, 5895 m, und Sie geniessen den grossartigen Augenblick: Sie sind auf dem höchsten Berg Afrikas. Ankunft auf dem Uhuru-Peak um ca. 07.00 Uhr. Abstieg zur Kibohütte Ankunft ca. 09:00 Uhr. Nach kurzer Pause weiter bis zur Horombo-Hütte. Ankunft um ca. 12.30 Uhr. Es ist sehr wichtig, dass Sie sehr schnell die grosse Höhe verlassen. Nun nehmen Sie einen Lunch ein.
Abendessen um 18:00 Uhr
Unterkunft Horombo Hütten 3718 m, Massenlager

8. Tag: Horombo-Hütte – Marangu
Bekleidung: Kurze oder lange Hosen, Shirt, Fleece, Jacke, Regenschutz
Nach dem Frühstück gehen Sie auf dem gleichen Weg zurück und erreichen gegen Mittag Marangu. Sie werden eine erholsame Dusche geniessen. Am frühen Abend feiern Sie beim Führer- und Trägerfest Ihren Gipfelerfolg in vollen Zügen. Abendessen um 19:30 Uhr.
Verpflegung während des Tages wird abgegeben, evtl. ergänzt mit Ihrem eigenen, mitgebrachten Lunch
Unterkunft Lodge in  Marangu

9. Tag Marangu – Arusha – Ngorongoro Crater
Bekleidung: Kurze Hosen, Shirt/ Kurzarm-Hemd, Fleece, leichte Schuhe
Frühstück 08:00 Uhr, Abfahrt um 09.30 Uhr mit dem Bus bis nach Arusha ca. 2 Stunden. Lunch im Impala Hotel. Sie können einen Teil des Gepäcks (Kilikleider) hier deponieren Hier ist ebenfalls ein Geschäftszentrum mit Internet und Telefon. Um 13.00 Uhr besteigen Sie das Safarifahrzeug. Weiterfahrt über das Rift-Valley bis zum Eingang des Ngorongoro Schutzgebietes. Sie erreichen um ca. 16.30 Uhr den Kraterrand mit dem überwältigenden Blick in den 18 km grossen und 800 m tiefen Krater. Aktivferien hat ein privates Camp im Ngorongoro Crater eingerichtet, welches nur von uns benutzt wird. Ob unter Schirmakazien, am Lagerfeuer oder beim Lauschen des afrikanischen Busches ist bereits die erste Safarinacht ein einzigartiges Erlebnis.
Uebernachtung Privat Camp Aktivferien

10. Tag Ngorongoro Crater – Tarangire Nationalpark
Bekleidung: Kurze Hosen, Shirt/Kurzarm-Hemd, Fleece, leichte Schuhe
Frühstück 07.00 Uhr, Abfahrt 07.45 Uhr. Heute haben Sie die Gelegenheit, in den frühen Morgenstunden die einmalige Tierwelt des Ngorongoro Kraters kennen zu lernen. Grösster, nicht mit Wasser angefüllter Krater der Erde, dessen Rand vollständig erhalten ist; Querschnitt durch die artenreiche typische Tierwelt ostafrikanischer Savannen mit Gnus, Zebras, Gazellen, Büffeln, Löwen, Hyänen, Schakalen, Nashörnern, Elefanten, Geparden, Leoparden; alkalischer See mit Flamingos und Nilpferden, aber auch einige Süsswasserquellen mit reichem Vogelleben. Lunch im Krater. Um ca. 13.30 Uhr fahren Sie langsam aus dem Krater
heraus und fahren nach Karathu. Nun besuchen Sie ein Buschspital, das von 2 Schweizer Krankenschwestern geleitet wird. Sie zeigen Ihnen gern das Spital und informieren Sie über das lokale Gesundheitswesen. Weiterfahrt Richtung Tarangire Nationalpark. Ankunft beim Parkeingang und Safari bis zum Camp. Abendessen ca. 19:30 Uhr.
Uebernachtung Camp

11. Tag Tarangire
Bekleidung: Kurze Hosen, lange Hosen bei der Abendpirschfahrt, Shirt, Kurzarm-Hemd, Fleece, leichte Schuhe, Mückenschutzmittel (Tsetsefliegen, nicht gefährlich aber lästig)
07.00 Uhr Frühstück, 07.45 Uhr Frühpirschfahrt bis ca. 11.00 Uhr. Siesta im Camp, Mittagessen im Camp. Nachmittagspirschfahrt um 15.30 Uhr. Heute besuchen Sie den ganzen Tag den Tarangire Nationalpark. Wahrzeichen sind die grossen Elefantenherden, in letzter Zeit wurden sehr viele Elefantenzwillinge geboren. Landschaftlich sehr schöner, wenig besuchter Nationalpark. Gegen Abend fahren Sie zu einem schönen Platz, um den eindrücklichen Sonnenuntergang zu geniessen. Abendessen um 19.30 Uhr,
Uebernachtung Camp.

12. Tag Tarangire Park – Arusha – Mombasa – Chale Island
Bekleidung: Kurze Hosen, Shirt/Kurzarm-Hemd, Fleece, leichte Schuhe, Pass im Handgepäck
Frühstück, geniessen Sie vor dem Frühstück den Sonnenaufgang in der Savanne. Letzte Gelegenheit, nochmals die Tiere zu beobachten. Fahrt über Arusha zum Kilimanjaro-Airport, Abfahrtszeit wird an Ort bekannt gegeben. Abflug mit einer lokalen Fluggesellschaft. Diese Zeiten können immer wieder verschieben und mit Verspätungen muss gerechnet werden. Ankunft in Mombasa. Während des Gepäckaufladens auf den Bus können Sie sich im Flughafenrestaurant noch erfrischen, bevor es auf den ca. 2 stündigen Transfer an die Südküste geht. Ankunft auf Chale Island, Mittagessen und/oder Abendessen
Uebernachtung Chale Island

13. – 15. Tag Chale Island
Sie können sich von der intensiven Reise erholen und geniessen den herrlichen Sandstrand von Chale Island. Die Koralleninsel ist ein einziger Naturpark. Verschiedene Affen, Dik-Dik, Schmetterlinge und verschiedene tropische Vögel können entdeckt werden. Saisonal (Oktober-Februar) können auch Wale oder Delphine beobachtet werden. Das glasklare Wasser bietet eine herrliche Unterwasserwelt und auf spontanen Schnorchelausflügen gibt es nochmals eine neue Welt zu entdecken.
Es sind flexible Essenszeiten: Frühstück ab 08:00 Uhr, Mittagessen ab 13:00 Uhr, Abendessen ab 19.30 Uhr.
Uebernachtung Chale Island, Halbpension

16. Tag Chale Island – Mombasa – Zürich
Abfahrt mit dem Bus um ca. 06.00 Uhr, Ankunft am Flughafen um 08:00 Uhr, Rückflug mit Edelweiss Air WK78 um 09:55 Uhr,
Landung in Zürich um 17:25 Uhr Flugdauer ca. 8 Stunden. 

Preis: pro Person / Basis Doppel / CHF 5680.00 inkl. Programm wie oben beschrieben.  (Preisänderungen vorbehalten.)

Nicht inbegriffen: Auftragspauschale, Reise/Annullationsversicherung, Ausgaben persönlicher Natur, alle nicht erwähnten Leistungen.

Weitere Informationen bezüglich Buchungsbedingungen, Gruppengrösse, Ausrüstungsinformationen und alle weiteren Infos sind bei ozeania erhältlich:
Tel: 056 484 20 20 / info@ozeania.ch

Reisedaten:
21.08.11 – 05.09.11
28.08.11 – 12.09.11
04.09.11 – 19.09.11
11.09.11 – 26.09.11
18.09.11 – 03.10.11
25.09.11 – 10.10.11
02.10.11 – 17.10.11
09.10.11 – 24.10.11
16.10.11 – 31.10.11
23.10.11 – 07.11.11
30.10.11 – 14.11.11
06.11.11 – 21.11.11
13.11.11 – 28.11.11
18.12.11 – 02.01.12
25.12.11 – 09.01.12
01.01.12 – 16.01.12
08.01.12 – 23.01.12
15.01.12 – 30.01.12
22.01.12 – 06.02.12
29.01.12 – 13.02.12
05.02.12 – 20.02.12
12.02.12 – 27.02.12
19.02.12 – 05.03.12
26.02.12 – 12.03.12
08.07.12 – 23.07.12
15.07.12 – 30.07.12
22.07.12 – 06.08.12
29.07.12 – 13.08.12
05.08.12 – 20.08.12
12.08.12 – 27.08.12
19.08.12 – 03.09.12
26.08.12 – 10.09.12
02.09.12 – 17.09.12
09.09.12 – 24.09.12
16.09.12 – 01.10.12
23.09.12 – 08.10.12
30.09.12 – 15.10.12
07.10.12 – 22.10.12
14.10.12 – 29.10.12
21.10.12 – 05.11.12
28.10.12 – 12.11.12
04.11.12 – 19.11.12
11.11.12 – 26.11.12
16.12.12 – 31.12.12
23.12.12 – 07.01.13
30.12.12 – 14.01.13
06.01.13 – 21.01.13
13.01.13 – 28.01.13
20.01.13 – 04.02.13
27.01.13 – 11.02.13
03.02.13 – 18.02.13
10.02.13 – 25.02.13
17.02.13 – 04.03.13
24.02.13 – 11.03.13
03.03.13 – 18.03.13