Ozeania Reisen - Trämen - Reisen - Erleben
Vanuatu



Demjenigen, der nach Vanuatu reist, öffnet ein einzigartiges Naturschauspiel seine Pforte: rauchende Vulkane, heisse Quellen, smaragdfarbene Regenwälder, Wasserfälle, palmengesäumte Buchten, farbenprächtige Lagunen und Riffe, weisse Sandstrände.

Vanuatu ist Heimat des Bungee Jumping! Wussten Sie, dass der Ursprung dieses "Land-Tauchens", wie es die Einheimischen nennen, auf der Insel Pentecost entstanden ist? Junge Männer springen dort noch heute von 25 m hohen Bambustürmen mit einer Liane um Ihre Füsse gebunden, um ihre Männlichkeit zu beweisen. Dieses Ritual wird jährlich durchgeführt und heisst "Nagol".
Auf Vanuatu finden wir eines der intaktesten Kulturen, die es auf der Welt gibt, wo Besucher die Möglichkeit haben, ursprüngliche Traditionen, die seit Hunderten von Jahren unverändert geblieben sind, hautnah zu erleben. Begegnungen mit Einheimischen werden Sie begeistern! Ein Traum für Naturliebhaber, die sich auf unberührte Regewälder, Riffe und eine extravaganten Vogelwelt freuen können. Taucher können in klaren Gewässern, unberührte Korallenriffe, Fische und eine fantastische Unterwasserwelt erkunden und Vulkanologen finden rauchende Gipfel zu Erforschen. Ein besonderer Platz auf Erden! Wichtig zu wissen: Malaria-Prophylaxe ist für längere Aufenthalte auf einigen Inseln erforderlich. Bitte wenden Sie sich für nähere Infos an www.impfzentrum.ch

 

Efate

Diese Insel bietet am meisten Unterhaltung und eine gute Küche.
Es gibt viele Ausflugsmöglichkeiten: wilde Küsten, sanft geschwungene grüne Landschaften, tosende Flüsse, Wasserfälle, Sandbuchten und Lagunen bilden die Natur von Efate

 

Espiritu Santo

Auf Santo befinden sich die höchsten Berge von Vanuatu.
Der Mt. Tabwemasana ragt mit 1700 m Höhe über dichtbewachsene Regenwaldhhänge, die die ganze Westküste bedecken.
Die südlichen und östlichen Regionen sind sehr flach. Insbesondere das Wrack-Tauchen ist Anziehungspunkt auf dieser Insel. Aber auch Natur- und Vogelfreunde kommen hier nicht zu kurz: Urwälder, Kauribäume, Orchideen und exotische Vögel präsentieren sich in ihren schönsten Farben und Formen.

 

Tanna

Die meisten der 20'000 Einwohner leben noch heute nach ihrer ursprünglichen Tradition.
Viele Dörfer haben der modernen Lebensweise den Rücken gekehrt und ziehen ihre traditionelle Lebensweise vor. Ihnen ist die Bedeutung ihrer "Kastom" (Custom = Tradition) bewusst, und es ist obligatorisch für alle Touristen, Ausflüge nur mit lokalen Führern zu unternehmen. Das grosse Highlight hier ist der Mt. Yasur - der zugänglichste aktive Vulkan der Welt. Captain James Cook war als erster Europäer im August 1774 nach Tanna gekommen, nachdem er den Widerschein des glühenden Vulkans am Himmel gesichtet hatte. Sein Schiff - die HMS Resolution - landete in einer kleinen Bucht, die heute den Namen Port Resolution trägt.

 

Epi

Eine friedliche Insel mit fantastischen weissen Sandstränden und Buchten.
Auch schwarze Sandstrände sind hier zu finden. Der schönste Strand - 1½ km lang - liegt an der Lamen Bucht. Ein Traum um zu schnorcheln. Das Highlight in der Lamen Bucht sind Dugongs (Seekühe). Eines der Tiere ist wenig scheu und schwimmt gern mit Menschen! Dann ist noch die Lamen Island, welche per Kanu erreichbar ist (2 km) - eine kleine, aber umwerfend schöne Insel mit weissen Sandstränden. Im Innern der Insel ist die Landschaft wild und mit Regenwald bedeckt. Epi ist ebenfalls bekannt für den Glauben an Magie und an die Geister der Urahnen.

 

Malekula

Diese ist die zweitgrösste Insel Vanuatus.
Auf Malekula finden Sie die grösste linguistische und kulturelle Vielfalt. Die ethnischen Völker "Small Nambas" (im Nordwesten) und "Big Nambas" sind hier beheimatet. Die Bezeichnung für diese zwei Ureinwohnergruppen beziehen sich auf die unterschiedliche Grösse ihres Penisschaftes ("namba"). Die "Big Nambas" wurden weniger von den Weissen beeinflusst, vor allem wegen ihrem Ruf als "Kannibalen" und "grimme Krieger". Für Reisende, die eine ursprüngliche und intakte Kultur suchen, ist diese Insel ein Besuch wert.

 

Ambrym

Ambrym ist bekannt für den eindrücklichen riesigen Vulkan, dessen Caldera nach einem Ausbruch eingestürzt ist.
Am Rand der 12 km breiten Caldera sind einige aktive Krater vorhanden. Die Vegetation der Insel ist sehr üppig wegen der reichhaltigen dunklen Vulkanerde. Die letzten Vulkanausbrüche waren im 1950 und 1993. Der Trek zum Vulkan hinauf bietet ein einzigartiges, berauschendes und unvergessliches Erlebnis.

 

Pentecost & Maewo

Auf Pentecost sind die Traditionen noch sehr lebendig und hautnah zu erleben.
Der bekannteste Brauch ist das Landtauchen (Bungee Jumping). Jedes Jahr im April, sobald die erste Ernte des Yams bereit ist, findet das so genannte Nagol statt. Nach rund 5 Wochen Aufbau des aus natürlichen Materialien bestehenden Turmes, werden die ersten Jungen und Männer aus 20 bis 30 m Höhe dem Land entgegentauchen! Sand-Zeichnen ist ein weiteres Highlight dieser Insel. Die Insel Maewo ist ein langgezogenes, dünnes, wildes Eiland, vor allem empfehlenswert für Ornithologen. Durch die ergiebigen Regenfälle auf Maewo sind hier die schönsten Wasserfällen zu finden.

 

Aneityum

Aneityum ist eine fruchtbare Insel, wo ein Programm für die Wiederanpflanzung von Kauri Bäumen stattfindet.
Wegen der optimalen Klimaverhältnissen wachsen hier über 80 verschiedene Arten von Orchideen! Die Insel ist von einem Riff umringt, was sie attraktiv zum Schnorcheln macht.

 

Banks & Torres Inseln

Diese nördlich gelegenen Inseln sind ebenfalls Vulkaninseln.
Es hat hier auch wunderschöne kleine Inselchen mit weissen Sandstränden. Die Unterkunftsmöglichkeiten sind sehr limitiert mit nur wenigen Gästehäusern. Neben Motu Lava befindet sich eine wirklich schöne Insel "Ra". Ein Besuch lohnt sich! Für Honeymooner und Reisende, die totale Abgeschiedenheit suchen und nichts gegen eine sehr einfache Infrastruktur haben!

 

Die passende Reise

Gerne beraten wir Sie persönlich, um Ihre Wünsche und Erwartungen gerecht zu werden. Lassen Sie uns als spezialisierten Reise-Designer Ihnen bei der Planung und Auswahl behilflich sein. 

Infos und Klima

Hauptinsel Efate
Hauptstadt Port Vila
Bevölkerung 200'000
Internationaler Flughafen Bauerfield Port Vila International Airport
Sprache Englisch, Französisch, Bislama
Währung Vatu (VT), Euro (EU)
Klima tropisch

 

Die wärmsten Monate sind von Dezember bis März bei ca. 34°C und mit hoher Luftfeuchtigkeit und tropischen Regengüssen. Von April bis November herrscht eine etwas kühlere Jahreszeit und ist viel trockener. Das Wetter ist klar während diesen Monaten und die Durchschnittstemperatur schwanken zwischen 25 und 30 °C.