Ozeania Reisen - Trämen - Reisen - Erleben
Südsee: Samoa Talofa Lava

Samoa - Talofa Lava!

Samoa ist faszinierend!
Samoa besteht aus 2 grossen Inseln (Upolu und Savai’i) und 3 kleineren Inseln (Aleipata, Manono und Apolima). Der internationale Flughafen Faleolo befindet sich etwa 30 – 40 Autominuten westlich von Apia.

Der Haupttourismus ist auf Upolu. Strände, Urwald, die Hauptstadt Apia, Berge und Wasserfälle sind besonders faszinierend! Eine Wanderung oder mind. ein Mietwagen ist auf jeden Fall zu empfehlen. Ebenfalls kann man gut 3-4 Nächte in Apia verbringen. Der Hafen, der Markt bei der Busstation, die Sliding Rocks  und das ehemalige Anwesen von Robert Stevenson (jetzt ein Museum), sowie der Bahai’i Tempel sind gute Ausflugsmöglichkeiten.
       
Savai’i ist um einiges weniger touristisch und daher auch wesentlich natürlicher!
Es gibt auf Savai’i genau eine Strasse, welche einmal rund um die Insel führt (siehe Karte). Mit der Fähre (ca. 40 Minuten Fahrt ab Apia) von Upolu her, erreicht man diese natürliche Insel in nur 45 Minuten.
Auf Savai’i gibt es viele kleine Dörfer und Sidlungen von Samoanern. Es gibt nur kleine Strandabschnitte und viele sog. „Bures“. Dies ist eine kleine Hütte ohne Wände nur ein Holzboden mit Dach. Dort schläft man dann auf einer Matratze direkt am Strand. Dies ist sehr ursprünglich und wunderschön… einschlafen mit dem Meerrauschen… ahhhhhhh!
Auf Savai’i hat es einen noch nicht ganz erloschenen Vulkan. Es gibt auch ein grosses Lavafeld zu bestaunen. Vor x Jahren wurde einmal ein kleines Dorf unter der Lava begraben und dies kann man jetzt anschauen gehen (Nordwesten). Im Süden gibt es noch die Blowholes. Dort an der Küste verursachen Wellen die durch ein Loch im Stein gepresst werden, für bis zu 12 Meter hohe Fontänen. Sehr eindrücklich und macht echt Spass dort ein wenig zu verweilen.

Dani